Diskussion mit Russland-Expertin zu Nord Stream 2
Dinner-Gespräch

Diskussion mit Russland-Expertin zu Nord Stream 2

Dr. Alina Polyakova, David M. Rubenstein Fellow - Foreign Policy, Center on the United States and Europe, Brookings Institution

Donnerstag, 06. September 2018
18:30 Uhr

Berlin

Der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 führt innerhalb der transatlantischen Beziehungen vermehrt zu Verstimmungen. Machen sich Europa und Deutschland von russischem Gas abhängig – wie es die amerikanische Regierung und große Teile des US-Kongresses befürchten? Unter dem Titel „More than a Pipeline – How Russia Monopolizes the Narrative on North Stream 2“ teilt Dr. Alina Polyakova, renommierte Kennerin der europäischen und russischen Außenpolitik, ihre Perspektive auf die geopolitische Bedeutung des Projekts. Droht ein russisches Versorgungsmonopol und damit der Versuch verstärkter politischer Einflussnahme in Europa? Welche Rolle spielen geopolitische Überlegungen Russlands beim Bau der Ostseepipeline? Und haben eigene wirtschaftliche Interessen Einfluss auf den vehementen Widerstand der USA gegen das Energieprojekt?

Dr. Alina Polyakova ist Expertin für europäische Politik, für russische Außenpolitik und für Rechtspopulismus sowie Nationalismus. Neben dem David. M. Rubenstein Fellowship am Center on the United States and Europe der Brookings Institution hat sie einen Lehrauftrag für European Studies an der Paul H. Nitze School of Advanced International Studies der Johns Hopkins University. Bevor Dr. Polyakova als Fellow zur Brookings Institution kam, arbeitete sie als Forschungsdirektorin und Senior Fellow für Europa und Eurasien beim Atlantic Council. Sie ist langjähriges Mitglied des Council on Foreign Relations und Senior Research Fellow der Swiss National Science Foundation.

Diese Veranstaltung richtet sich an Mitglieder und Young Leaders-Alumni der Atlantik-Brücke.
Um sich für diese Veranstaltung anzumelden, loggen Sie sich bitte ein.
Zum Login

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.