Studienreisen für amerikanische Lehrer

Pädagogen aus den USA fehlt es oft an Wissen über Deutschland und an eigenen Erfahrungen. Ein Programm der Atlantik-Brücke hilft

Die deutsch-amerikanischen Beziehungen leben nicht nur von strategischen Erwägungen seitens der Politik, sondern auch von kultureller und emotionaler Verbundenheit. Sinnvollerweise wird der Grundstein hierfür schon in der Schule gelegt. Viele amerikanische Lehrer, die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts unterrichten, waren allerdings noch nie in Deutschland und vermitteln ihren Schülern darum ein veraltetes oder unvollständiges Bild. Um ihnen eine lebendige Vorstellung des modernen Deutschland zu geben, organisiert die Atlantik-Brücke für diese Zielgruppe Studienreisen nach Deutschland. Auf dem Programm stehen Besuche von Museen und Gedenkstätten sowie Treffen mit deutschen Politikern, Journalisten, Wirtschaftsvertretern und deutschen Kollegen. Das umfasst Besuche in der BMW-Welt oder einer Bierbrauerei genauso wie Treffen mit Politikern im deutschen Bundestag – und natürlich immer den Besuch einer deutschen Schule. Die Teilnehmer zeigen sich oft tief beeindruckt und berichten, dass sie ihre Erlebnisse unmittelbar in ihren Unterricht einfließen lassen.

Studienreise für Sozialkundelehrer 2016
„It will take me the rest of the summer to process and fully understand the impact upon my teaching.” Kristin Schnerer, World Studies teacher, Start High School, Toledo, Ohio. An der diesjährigen Studienreise der Atlantik-Brücke nahmen fünfzehn amerikanische Sozialkunde- und Geschichtslehrer aus dem Bundesstaat Ohio teil. Die Reise führte die acht Lehrerinnen und sieben Lehrer vom […]
... mehr
Studienreise für Sozialkundelehrer 2015
Fünfzehn amerikanische Sozialkunde-, Deutsch- und Geschichtslehrer waren auf Einladung der Atlantik-Brücke vom 14. bis 21. Juni auf einer Studienreise in Deutschland. Die Reise führte die zehn Lehrerinnen und fünf Lehrer aus Pennsylvania von Stuttgart über Dresden nach Leipzig und Berlin. Einmal jährlich lädt die Atlantik-Brücke Gruppen amerikanischer Lehrer aus unterschiedlichen Bundesstaaten der USA nach Deutschland […]
... mehr
Studienreise für Sozialkundelehrer 2014
Jedes Jahr lädt die Atlantik-Brücke eine Gruppe US-amerikanischer Lehrer auf eine Studienreise nach Deutschland ein. Die diesjährige Lehrergruppe kam aus Texas und Oklahoma und besuchte vom 22. bis 29. Juni die Städte Frankfurt, Köln, Bonn und Berlin. Während ihres kurzen, aber intensiven Aufenthaltes in Deutschland lernten die Lehrer hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Medien und der […]
... mehr
Studienreise für Sozialkundelehrer 2013
Vom 30. November bis zum 8. Dezember 2013 waren 15 Lehrer aus Südkalifornien auf Einladung der Atlantik-Brücke auf eine Studienreise nach Deutschland gekommen, die sie nach Hamburg, Berlin und Leipzig führte. Jedes Jahr lädt die Atlantik-Brücke eine Gruppe amerikanischer Lehrer der Fächer Sozialkunde, Deutsch und Geschichte zu einer einwöchigen Studienreise nach Deutschland ein. Das Programm […]
... mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.