Workstreams

Experten diskutieren über das transatlantische Bündnis

Das transatlantische Verhältnis verstehen, beleuchten, Perspektiven für seine Zukunft durchdenken – diese Auseinandersetzung steht im Mittelpunkt der Arbeit der Atlantik-Brücke. Dabei ist es ein großes Ziel, die Erfahrung ihrer Mitglieder einzubinden. Viele von ihnen stammen aus der politischen Praxis und können wertvolles Hintergrundwissen einbringen, unter ihnen sind Politiker beider Staaten, Experten aus Forschung und Lehre sowie Führungskräfte aus der Wirtschaft und andere hohe Funktionsträger. Die Diskussion unter ihnen anzuregen ist eine zentrale Aufgabe des Vereins. Dazu hat er Workstreams gebildet, die sich mit den zentralen Fragen im transatlantischen Verhältnis beschäftigen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Die Workstreams werden von Vorstandsmitgliedern der Atlantik-Brücke geleitet. Zurzeit existieren Workstreams zu den fünf Themenkomplexen Außen- und Verteidigungspolitik, Wirtschaft und Finanzen, Klima und Energie, Digitalisierung sowie Gesellschaft. Einige Reden und Vorträge aus der Arbeit der Gruppen sind hier im Volltext abrufbar – unter anderem von Ursula von der Leyen, Günther Oettinger oder der amerikanischen Ex-Ministerin Janet Napolitano. Es geht um Themen wie TTIP, den Klimawandel, künstliche Intelligenz oder die Zukunft der NATO.

Workstream Klima und Energie
Leitung: Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags a.D. und Stellvertretende Vorsitzende der Atlantik-Brücke
... mehr
Workstream Wirtschaft, Finanzen und Märkte
Leitung: Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke, und Professor Dr. Andreas R. Dombret, Schatzmeister der Atlantik-Brücke
... mehr
Workstream Außen- und Sicherheitspolitik
Leitung: Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Stellvertretender Vorsitzender der Atlantik-Brücke
... mehr
Workstream Digitalisierung
Leitung: Professor Dr. Michael Hüther
... mehr
Workstream Gesellschaft
Leitung: Dr. Michael Werz
... mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.