Allgemein

Arbeitsgruppe Klima und Energie – „Mission Innovation – Clean Energy Collaboration after Paris“

Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net
Copyright: Thomas Trutschel/ photothek.net

Am 24. Juni 2016 sprach Melanie Kenderdine, Director of the Office of Energy Policy and Systems Analysis im U.S. Department of Energy bei der Atlantik-Brücke über die Mission Innovation, eine globale Initiative für saubere Energie, die auf der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 (COP21) angestoßen wurde und an der sich mittlerweile 21 Staaten und Staatenverbände beteiligen. Das Gespräch wurde geleitet von Vizepräsidentin Edelgard Bulmahn, Bundesministerin a.D., Deutscher Bundestag und stellvertretende Vorsitzende der Atlantik-Brücke e.V. sowie Leiterin der Arbeitsgruppe Klima und Energie. In ihrem Vortrag in Berlin betonte Kenderdine die Notwendigkeit einer stärkeren Zusammenarbeit im Bereich der Forschung und Technologie sowie die Bedeutung der Förderung von Transparenz, um Forschungsergebnisse zugänglicher zu machen. Anschließend gab Melanie Kenderdine Einsichten in den von der Obama-Administration entwickelten „Clean-Power Plan“, der eine Reduktion des Kohlendioxid-Ausstoß in den USA bis 2030 im Vergleich zu 2005 um 32 Prozent vorsieht. Dabei ging sie auch auf den andauernden Rechtsstreit zwischen Gegnern und Befürwortern der Klimastrategie von Präsident Obama und die daraus resultierenden Herausforderungen bei der Implementierung der vereinbarten Klimaziele ein.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.