Außen- und Sicherheitspolitik

Atlantik-Brücke trauert um Senator John McCain
Mit John McCain verlieren nicht nur die USA, sondern auch die europäischen Partner einen mutigen und prinzipientreuen Vorkämpfer für Freiheit und Demokratie.
... mehr
U.S.-Turkey Relations Hit a New Low
Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei haben einen neuen Tiefpunkt erreicht. Doch die Krise war schon seit Längerem abzusehen, schreibt Joshua Walker, Experte für Außen- und Sicherheitspolitik.
... mehr
„Es besteht die Gefahr einer emotionalen Entfremdung“
Bei der Mitgliederversammlung der Atlantik-Brücke sprach Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier über den aktuellen Streit um Zölle und den bleibenden Stellenwert des europäisch-amerikanischen Verhältnisses.
... mehr
„Hat unser Modell einer freiheitlichen Gesellschaft noch Zukunft?“
Friedrich Merz spricht bei "phoenix persönlich" über das Verhältnis zu den USA und die Bedeutung guter europäischer Zusammenarbeit.
... mehr
Der G7-Gipfel: Ein Signal für die europäisch-kanadische Partnerschaft
Kanada hat sich als verlässlicher Partner der Europäer gezeigt. Umgekehrt brauchen die Kanadier Europa, um ihrer Politik auf internationaler Ebene zum Erfolg zu verhelfen.
... mehr
A New World Order
Eric Ham argues that, for better or worse, President Trump is unlike any politician the world has seen in quite some time. President Trump trusts his instincts and says what is on his mind. More so, he actually follows through on many of his thoughts and ideas, shaping policy on the fly with little, if any pushback or input from lawmakers and senior advisers.
... mehr
Uneinigkeit bei fairer transatlantischer Lastenteilung
Teil XVI unserer Serie: Die Zukunft der NATO hängt davon ab, wie die USA und Europa gemeinsame sicherheitspolitische Aufgaben erfüllen. Doch die Ansichten gehen schon darüber auseinander, wie Burdensharing zu definieren ist.
... mehr
„Wir dürfen nichts unversucht lassen“
Alexander Graf Lambsdorff und Omid Nouripour beantworten fünf Fragen zum Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran.
... mehr
“Germany has to be tougher”
Edward Luce spricht darüber, ob und wie das Vertrauen in demokratische Institutionen gestärkt werden kann. Außerdem gibt er eine Einschätzung zur transatlantischen Zusammenarbeit in der Ära Trump.
... mehr
Russian challenges tire out our population
Teil XV unserer Serie: Darius Semaška, Litauens Botschafter in Deutschland, vertritt ein Land an der Ostgrenze des NATO-Raumes. In diesem Essay beschreibt er die tägliche Bedrohung durch Russland.
... mehr
„Partner, nicht Wettbewerber oder Gegner“
Interview mit Peter Beyer, dem neuen Koordinator für die transatlantischen Beziehungen.
... mehr
Nordenman: “Doubts about America’s commitment to Article 5 are removed”
Teil XIV unserer Serie: Magnus Nordenman beruhigt die Bewohner von Guam und Hawaii: Die US-Regierung unter Präsident Trump stehe nach anfänglichen Irritationen fest zum Bündnisfall.
... mehr
Understanding the Russia Investigation
Max Bergman argumentiert, dass die Russland-Untersuchung wirkt wie aus einem Spionageroman, aber sehr reale Grundlagen hat. Er gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Ermittlungen und bringt seine Überzeugung zum Ausdruck, dass die demokratischen Institutionen der USA am Ende ihre Stärke unter Beweis stellen werden.
... mehr
Gottemoeller: “A demonstration that we stand together”
Teil XIII unserer Serie: Rose Gottemoeller hält die Sicherheitsgarantie der Allianz für das Baltikum und Polen für zuverlässig. Die stellvertretende NATO-Generalsekretärin fordert, dass sich Russland an seine Verpflichtungen zur Transparenz mit Blick auf dessen militärische Übungen in dieser Region hält.
... mehr
Scherf und Bachmann: „Europas Streitkräfte stehen an einer Weggabelung“
Teil XII unserer Serie: Gundbert Scherf und David Bachmann haben für McKinsey eine Studie über den Zustand der Streitkräfte in Europa durchgeführt - mit gravierenden Ergebnissen.
... mehr
Steel Tariffs are a Distraction from Transatlantic Cooperation on China
Peter Rashish argues that the EU should make a case to the US for tariff exemptions, instead of going to the WTO. The focus of the transatlantic partners should be cooperation on China.
... mehr
Wann greift der Westen ein?
Von Thomas Speckmann. Ob Ost-Ghuta, Aleppo oder die Ukraine: Demokratien tun sich schwer mit Interventionen. Das hat gute Gründe – und ist kein „Verrat“ an ihren Werten.
... mehr
„Managing Risks in a G-Zero World“
Am Vorabend der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz kamen auf Einladung von Atlantik-Brücke und KPMG etwa 60 Mitglieder und Young Leaders-Alumni zu einem Dinnergespräch im Bayerischen Hof zusammen. Ian Bremmer, Präsident und Gründer der Eurasia Group, diskutierte unter der Überschrift „Managing Risks in a G-Zero World“ die Kräfteverschiebungen und Verteilungskämpfe in einer Welt ohne globale Führungsmacht. Die […]
... mehr
Smith: “The EU is now motivated to take real action”
Teil XI unserer Serie: Julie Smith unterstützt die Pläne einer starken Europäischen Verteidigungsunion. Smith betont: Sollten die Anstrengungen des europäischen Militärs erfolgreich sein, profitierte davon auch die NATO.
... mehr
“The Transatlantic Alliance Post Brexit”
Sir Malcolm Rifkind warnt in Berlin vor dem Zerfall Europas. Gerade angesichts der Herausforderungen durch Russland und China sei der Zusammenhalt des Westens wichtig.
... mehr
Die Krise im Iran: Ein Versäumnis westlicher Politik
Botschafter a.D. Volker Schlegel hinterfragt in seinem Artikel die Rolle des Westens bei der aktuellen Krise des Iran.
... mehr
Ein Zurück zum Status quo ante wird es nicht geben
Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zieht Bilanz über das erste Amtsjahr des 45. US-Präsidenten.
... mehr
Nye: “Nastiness can be more effective than soft power”
Teil X unserer Serie: Joseph Nye hält US-Präsident Trumps Umgang mit der NATO für kraftvoll. Der Professor der John F. Kennedy School of Government an der Harvard University stellt zudem fest, dass sich Trump stärker an außenpolitische Traditionen angepasst habe als erwartet.
... mehr
O’Hanlon: “The goal is to normalize relations with Russia”
Teil IX unserer Serie: Die NATO-Osterweiterung müsse ein Ende haben, fordert Michael O’Hanlon. Der Autor des Buches “Beyond NATO” schlägt eine alternative Sicherheitsarchitektur in Europa vor.
... mehr
President Trump: One Year Later
Von Eric Ham. Die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA überraschte viele. Seine mittlerweile einjährige Amtszeit verläuft alles andere als reibungslos. Und doch prägt der frühere Immobilienmagnat und Reality-TV-Star sowohl die amerikanische Hauptstadt als auch die geopolitische Landschaft, mit jedem Thema, jeder Herausforderung und jeder Krise, der er sich annimmt.
... mehr
Platzt der Deal oder fällt das Regime?
Zu einem Zeitpunkt erstarkter regionaler Dominanz Irans entlud sich in den Provinzen des Landes der aufgestaute Frust der Bevölkerung. Gleichzeitig bleibt die Zukunft des Atomabkom­mens ungewiss. Fast vierzig Jahre nach der Islamischen Revolution steht nicht nur das dortige Regime vor einer Zerreißprobe, sondern auch die europäisch-amerikanische Politik gegenüber Teheran.
... mehr
Pro 2-Prozent-Ziel der NATO: Wir müssen mehr Mittel bereitstellen
Teil VII: Henning Otte unterstützt das 2-Prozent-Ziel der NATO. Der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion begründet dies mit Deutschlands gestiegener globaler Verantwortung.
... mehr
Contra 2-Prozent-Ziel der NATO: Mehr Geld ist nicht gleich mehr Effizienz
Teil VIII: Rainer Arnold hält das 2-Prozent-Ziel für überschätzt. Der langjährige verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag fordert, dass Berlin Wehrausgaben qualitativ einsetzt.
... mehr
Hooker: “‘America first’ does not mean ‘America alone’”
Teil VI unserer Serie: Das Engagement der USA in der NATO sei unumstößlich und basiere auf einer fairen Lastenteilung, sagt Richard D. Hooker Jr. Der Special Assistant von Präsident Trump und Senior Director for European and Russian Affairs im Nationalen Sicherheitsrat skizziert die US-Strategie für die Allianz.
... mehr
Die amerikanische Herausforderung: Geopolitische Chancen und Risiken
Auf Grundlage einer Umfrage unter Mitgliedern und Young Leaders-Alumni der Atlantik-Brücke analysieren Burkhard Schwenker und Torsten Oltmanns aktuelle geopolitische Chancen und Risiken.
... mehr
Hodges: “NATO is the most successful Alliance in world history”
Teil V unserer Serie zur NATO: Generalleutnant Frederick B. Hodges unterstreicht, wie wichtig Logistik und Interoperabilität in Europa für die NATO sind. Hodges, der bis zum 15. Dezember Commanding General der U.S. Army Europe war, verleiht außerdem seiner Hoffnung Ausdruck, dass die angespannten russisch-amerikanischen Beziehungen sich verbessern werden.
... mehr
Röttgen: „Absurde Vielfalt von Waffensystemen“
Teil IV unserer Serie: Norbert Röttgen bemängelt die Ineffizienz des europäischen Pfeilers der NATO in Fragen der Ausgaben und Rüstung. Im Gespräch mit der Atlantik-Brücke plädiert der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages von 2014 bis 2017 für mehr europäische Stärke innerhalb des Verteidigungsbündnisses.
... mehr
„Ohne Vertrauen ist sehr wenig zu erreichen“
Bei einer Podiumsdiskussion mit Russland-Experten ging es um das russisch-amerikanische Verhältnis und darum, ob ein neuer kalter Krieg zu befürchten sei.
... mehr
Ischinger: „Diplomatie bleibt heiße Luft ohne militärische Fähigkeit“
Teil III unserer Serie: Botschafter Wolfgang Ischinger betont den hohen Wert der Diplomatie für den Westen. Schlagkräftiger werde sie erst mit einer glaubwürdigen Verteidigung.
... mehr
Overhaus: „Sich vertiefende und zunehmende Konflikte der NATO“
Teil II unserer Serie: In der Interviewreihe zur Zukunft der NATO sieht Marco Overhaus einige Bedrohungen auf die strategischen Sicherheitsinteressen des Bündnisses zukommen.
... mehr
Von Geyr: „Verlässlichkeit in der NATO ist ein hoher Wert“
Teil I unserer Serie: Géza von Geyr legt sich beim 2-Prozent-Ziel der NATO fest: Dass Deutschlands Ausgaben für Verteidigung wachsen, ist strategisch geboten.
... mehr
Howard Dean: “That is not what America looks like”
Howard Dean, Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten 2004, spricht im Interview über die USA unter Präsident Trump.
... mehr
Zwischen Ukraine-Konflikt und Bedrohung durch den IS
Am 20. November hat das 23. Expertengespräch der Atlantik-Brücke mit dem U.S. European Command im Magnus-Haus in Berlin stattgefunden. Den Vorsitz hatten Admiral Mark Ferguson, Commander Allied Joint Force Command Naples, U.S. Naval Forces Europe und U.S. Naval Forces Africa, und Generalleutnant Erhard Bühler, Leiter der Abteilung Planung im Bundesministerium der Verteidigung. Friedrich Merz, Vorsitzender […]
... mehr
Expertengespräch mit dem U.S. European Command
Am 18. November fand im Magnus-Haus in Berlin das 22. Expertengespräch mit dem U.S. European Command unter dem Vorsitz von General Philip M. Breedlove, Supreme Allied Commander Europe, und General Volker Wieker, Generalinspekteur der Bundeswehr, statt. Bei den traditionsreichen und in dieser Form einzigartigen Gesprächen kommen seit 1990 auf Einladung der Atlantik-Brücke hochrangige Vertreter aus […]
... mehr
21. Expertengespräch mit dem U.S. European Command
Unter dem Vorsitz von Friedrich Merz und General Philip M. Breedlove fand am 31. Januar 2013 das 21. Expertengespräch mit dem U.S. European Command (USEUCOM) im Berliner Magnus-Haus statt. Die Gespräche mit dem USEUCOM bringen hochrangige Vertreter aus dem U.S. European Command und der Bundeswehr mit Verteidigungsexperten aus Regierung, Industrie und den Medien zusammen. Sie […]
... mehr
20. Expertengespräch mit dem U.S. European Command
„The shift in U.S. security strategy – What is left for the transatlantic partnership in a ‘Pacific Age’?” – diese Frage beschäftigte die Teilnehmer des 20. Treffens der Atlantik-Brücke mit dem U.S. European Command. Rund 40 hochrangige Gäste aus Militär, Politik, Wirtschaft und den Medien kamen am 24. Januar 2012 in das Berliner Magnus-Haus, um […]
... mehr
Konferenz spricht Probleme im Jubiläumsjahr offen an
Hunderte von Mitgliedern der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany haben sich anderthalb Tage Zeit genommen, um auf ihrer gemeinsamen Deutsch-Amerikanischen Konferenz den intensiven Austausch zu drängenden Fragen der transatlantischen Beziehungen zu suchen. Während der Konferenz, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt stattfand, orientierten sich die Teilnehmer an dem übergeordneten […]
... mehr
Transatlantische Konferenz zum Zwei-Plus-Vier-Jubiläum
Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble eröffnete am Morgen des 11. September die Deutsch-Amerikanische Konferenz von Atlantik-Brücke und American Council on Germany. In seiner Rede ging der Minister auf den Zwei-plus-Vier-Vertrag ein, der vor 25 Jahren unterzeichnet wurde und den Weg für die deutsche Einheit ebnete. Der Vertrag, so Schäuble, war auch ein entscheidender Meilenstein der deutsch-amerikanischen Partnerschaft. […]
... mehr
„Working shoulder to shoulder“ – Interview mit Canadian Ambassador Stéphane Dion
The Honorable Stéphane Dion, Canadian Ambassador to Germany and Special Envoy to the European Union and Europe, speaks about the German elections, transatlantic cooperation, immigration and integration and CETA. The most pressing issue on the table right now for Germany is the outcome of the elections. What has been the feedback in Canada to the […]
... mehr
Europäische Verteidigungskooperation nach der Friedensdividende
Wie lassen sich national steigende Verteidigungsetats in der Europäischen Union und in der NATO in bestimmten Bereichen gemeinsam finanzieren? Dieser seit Längerem im Raum stehenden und äußerst wichtigen sicherheitspolitischen Frage sind ausgewählte Experten der Atlantik-Brücke in einer internen Gesprächsrunde nachgegangen. Die Diskussion war eingebettet in einen übergeordneten Austausch mit der Projektgruppe Weißbuch 2016 des Bundesministeriums […]
... mehr
Deutsch-Kanadische Konferenz 2015 „Foreign and Security Policy“
Brüssel, Hauptsitz der Europäischen Union und der NATO, war der thematisch angemessene Austragungsort für die diesjährige Deutsch-Kanadische Konferenz zu Außen- und Sicherheitspolitik. Vom 15. bis 18. April ging es um die sicherheitspolitischen Herausforderungen durch Terrorismus, um Energiesicherheit, Hybrid Warfare und Cyber Security. Die Diskussionen der deutschen und kanadischen Teilnehmer aus der Politik, Wirtschaft, dem Journalismus […]
... mehr
Deutsch-Amerikanische Konferenz 2017: Konferenz spricht Probleme im Jubiläumsjahr offen an
Hunderte von Mitgliedern der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany haben sich anderthalb Tage Zeit genommen, um auf ihrer gemeinsamen Deutsch-Amerikanischen Konferenz den intensiven Austausch zu drängenden Fragen der transatlantischen Beziehungen zu suchen. Während der Konferenz, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt stattfand, orientierten sich die Teilnehmer an dem übergeordneten […]
... mehr
„Russland ist aggressiv, Europa apathisch – und USA abwesend“
Wenn ein amerikanischer Journalist ein Buch mit dem Titel „The End of Europe“ schreibt, der noch dazu ein Young Leader-Alumnus der Atlantik-Brücke ist, besteht transatlantischer Redebedarf. Insofern war es kaum verwunderlich, dass etwa 60 Mitglieder und Gäste in Berlin zur Vorstellung des Werkes durch James Kirchick und zu seinem Gespräch mit Dr. Richard Herzinger, Korrespondent […]
... mehr
Der Verlust des großen Bruders – außenpolitisches Gespräch
Für Deutschland bedeutet die Präsidentschaft Donald Trumps, dass vieles, was bislang selbstverständlich war, neu gedacht werden muss. „Der große Bruder, an den wir uns immer anlehnen konnten, ist nicht mehr da“, kommentierte Dr. Thomas Bagger, Leiter Außenpolitik im Bundespräsidialamt, die abgekühlte Stimmung zwischen Deutschland und den USA seit der Inauguration Präsident Trumps. Am Vorabend des […]
... mehr
“Europe matters, this relationship matters” – Gespräch mit Robert Kagan, Senior Fellow, Brookings Institution
Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz lud die Atlantik-Brücke am 19. Februar 2017 zu einer Lunch Discussion im Bayerischen Hof ein. Dr. Robert Kagan, Senior Fellow Foreign Policy bei der Brookings Institution, hielt einen Vortrag mit dem Titel „The Democratic World Order Under Siege“. Er zeigte sich besorgt, dass die westliche Weltordnung immer stärker in Bedrängnis […]
... mehr
Amerika und Europa, nur gemeinsam – Ein Aufruf der Atlantik-Brücke zum transatlantischen Zusammenhalt
Eine gekürzte Version dieses Aufrufs erschien am 12. Februar 2017 in der WELT und am 15. Februar 2017 auf »WELT online In seiner Antrittsrede hat Präsident Donald Trump betont, er wolle sich nicht lange mit der Vergangenheit beschäftigen. Nur der Blick nach vorn sei jetzt wichtig, sein Anliegen nun zuerst das Wohl seines Landes: „America first“. […]
... mehr
„Es war die Ehre meines Lebens, US-Botschafter gewesen zu sein“
Mit einem großen Farewell-Dinner haben etwa 200 Mitglieder und Gäste der Atlantik-Brücke am 18. Januar 2017 US-Botschafter John B. Emerson offiziell verabschiedet. Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V., begrüßte Emerson, dessen Frau Kimberly und die drei Töchter in den Bolle Festsälen. Zu den geladenen Gästen zählten die kanadische Botschafterin Marie Gervais-Vidricaire, zahlreiche Bundestagsabgeordnete sowie Entscheidungsträger […]
... mehr
Von der Leyen: Europa muss Zusammenarbeit vorantreiben
Berlin, 11. November 2016. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, MdB (CDU), hat wenige Tage nach der Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten mit Nachdruck daran erinnert, dass die transatlantische Partnerschaft jeden Tag hart erarbeitet werden müsse und dass die politische Kooperation innerhalb der Europäischen Union „unermüdlich vorangetrieben“ werden müsse. Von der Leyen hielt auf Einladung […]
... mehr
„Die USA vor der Wahl: Kontinuität oder Paradigmenwechsel in den transatlantischen Beziehungen?“
Die Präsidentschaftswahl in den USA am 8. November beschäftigt nicht nur die Amerikaner. Auch Europa fragt sich, was die Gründe für den äußerst kontroversen Wahlkampf sind und welchen Stellenwert der nächste Präsident oder die nächste Präsidentin den transatlantischen Beziehungen beimessen wird. Zwei Insider des Washingtoner Politikbetriebs waren am 27. Oktober in der Berliner Repräsentanz von […]
... mehr
„NATO in a World of Disorder: A Conversation on the Outcomes of the Warsaw Summit 2016“
Eine ganze Reihe konkreter Maßnahmen wurden auf dem diesjährigen NATO-Gipfel in Warschau beschlossen, darunter die Stationierung von insgesamt vier Bataillonen im Baltikum und in Polen, die Unterstützung des Kampfes gegen die Terrormiliz ISIS mit AWACS-Aufklärungsflugzeugen über Syrien und dem Irak, die Verlängerung des NATO-Einsatzes in Afghanistan und der Einsatz von NATO-Schiffen zur Verhinderung illegaler Migration […]
... mehr
„Enorme Herausforderungen für alle klassischen Instrumente der Sicherheitspolitik“ – ein Gespräch zum Weißbuch 2016
Professor Dr. Burkhard Schwenker, stellvertretender Vorsitzender der Atlantik-Brücke, sprach mit Brigadegeneral Carsten Breuer, dem Leiter der Projektgruppe Weißbuch, über einige der zentralen Themen des Weißbuchs 2016. Burkhard Schwenker: Hybride Kriegsführung ist eines der Stichwörter, die in der Diskussion zum Weißbuch eine besondere Rolle gespielt haben. Ich erinnere mich dabei an eine Übung auf einer Fregatte, an […]
... mehr
„Deutschland ist ein unverzichtbarer Partner“
Mit Atlantik-Brücke Mitglied Simon Vaut sprach US-Botschafter John B. Emerson über den Besuch Präsident Obamas in Hannover, über die deutsche Flüchtlingspolitik, die Bedeutung von TTIP und darüber, warum Berlin ihn an Kalifornien erinnert. Herr Botschafter Emerson, sie waren bereits im Stab der Regierung Bill Clinton ein hochrangiger Mitarbeiter für Handelspolitik. Nun sind sie von Berlin […]
... mehr
Sullivan: Transatlantische Kooperation wird wichtiger
Jake Sullivan, außenpolitischer Berater der demokratischen US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton, hat am 11. März 2016 auf Einladung der Atlantik-Brücke eine viel beachtete Transatlantic Keynote in Berlin gehalten. Sullivan betonte in seinem Vortrag vor mehr als 100 Mitgliedern, Young Leaders-Alumni und Gästen der Atlantik-Brücke im Haus der Commerzbank am Pariser Platz, dass eine starke Zusammenarbeit zwischen den […]
... mehr
Janet Napolitano über die Flüchtlingskrise
Die ehemalige amerikanische Ministerin für innere Sicherheit Janet Napolitano sprach am 25. Februar bei der Atlantik-Brücke über die aktuelle Flüchtlingskrise. Napolitano, die dem U.S. Department of Homeland Security von 2009-2013 vorstand, kann auch als ehemalige Gouverneurin des Bundesstaates Arizona auf umfassende Erfahrung im Umgang mit den Themen Grenzsicherung, Migration und Flüchtlinge zurückgreifen. Bei der Veranstaltung […]
... mehr
Deutschlands neue Verantwortung in der Weltpolitik
Deutschland hat wiederholt seine Bereitschaft erklärt, internationale Verantwortung zu übernehmen. Die Bundesrepublik weiß um ihre internationalen Gestaltungsmöglichkeiten und kennt die Erwartungshaltung ihrer europäischen und globalen Partner. Vor diesem Hintergrund besitzt die Frage nach dem Selbstverständnis Deutschlands als Akteur in der internationalen Sicherheitspolitik große Relevanz. Die Projektgruppe Weißbuch 2016 des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) hat sich […]
... mehr
Warum wir TTIP jetzt brauchen
Die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft kann ein wichtiger Hebel werden, um die Integrationsfähigkeit der deutschen Politik und Gesellschaft in Zeiten der Flüchtlingsherausforderung entscheidend zu erhöhen – von Prof. Dr. Burkhard Schwenker, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Atlantik-Brücke Nicht nur beim Blick auf TTIP, sondern auch in Sachen Flüchtlingskrise ist es an der Zeit, „groß“ zu denken. Wir […]
... mehr
Mitgliederreise USA 2015
Bei der diesjährigen Mitgliederreise in die USA erlebte die Atlantik-Brücke-Delegation zwei ganz unterschiedliche Seiten des Landes. In Washington, DC, führte die Gruppe vom 18.-20. Oktober Gespräche zu Politik und Finanzthemen; im Silicon Valley ging es vom 21.-23. Oktober um Entrepreneurship und Innovation.
... mehr
„Wie umgehen mit Russland?“ Vorträge und Paneldiskussion
„Wie umgehen mit Russland?“ war das Thema einer Abendveranstaltung am 23.3.2015 in Berlin, zu der sich rund 80 Mitglieder und Gäste der Atlantik-Brücke im Haus der Commerzbank einfanden. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, und Eckhard Cordes, Vorsitzender des Vorstands beim Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft, erörterten in Vorträgen und einer anschließenden Paneldiskussion, wie der Westen […]
... mehr
„Wir haben unsere Zukunftsprojekte vernachlässigt“
Interview mit Dr. Sylke Tempel, Chefredakteurin IP – Internationale Politik, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik Dr. Sylke Tempel ist eine gewichtige Stimme innerhalb der europäischen Gemeinschaft der Außen- und Sicherheitsexperten. Die Zeitschrift „Internationale Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) verantwortet sie seit 2008. Nun fungiert sie auch für das neue „Berlin Policy Journal“ […]
... mehr
Auf der Suche nach der Bundeswehr der Zukunft
Die Projektgruppe Weißbuch 2016 des Bundesministeriums der Verteidigung hat ihren Diskussionsprozess über die verteidigungs- und sicherheitspolitischen Richtlinien der nächsten zehn Jahre mit Experten fortgesetzt. Nach einer Auftaktveranstaltung mit mehr als 200 Teilnehmern im Februar dieses Jahres und mehreren weiteren Experten-Workshops in den vergangenen Wochen mit jeweils etwa 80 Teilnehmern aus Politik, Wissenschaft und Denkfabriken sowie […]
... mehr
Carter: Drehbuch des Kalten Krieges nicht zeitgemäß
Bei seinem Antrittsbesuch in Berlin hat US-Verteidigungsminister Ashton Carter eine unmissverständliche These in die Welt entsendet: Das Drehbuch des Ost-West-Konflikts sei mit den Herausforderungen der aktuellen Krise in der Ostukraine nicht vereinbar, sagte der Demokrat bei einem Vortrag auf Einladung der Atlantik-Brücke im Allianz Forum am Pariser Platz. Damit richtete sich Carter ausdrücklich an die […]
... mehr
Podiumsdiskussion „Die Geopolitik der gesunkenen Ölpreise“
Am Montagabend, dem 11. Mai 2015, kam die Arbeitsgruppe Außen- und Sicherheitspolitik der Atlantik-Brücke zu einer Diskussion zum Thema »Geopolitik der gesunkenen Ölpreise: Chancen und Herausforderungen für Deutschland und Europa« zusammen. Es sprachen Michael Schmidt, Vorsitzender des Vorstands von BP Europa SE und Vorstandsvorsitzender des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV), Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, sowie Peter Fischer, Beauftragter für Globalisierung, […]
... mehr
„Wie umgehen mit Russland?“ Vorträge und Paneldiskussion
„Wie umgehen mit Russland?“ war das Thema einer Abendveranstaltung am 23.3.2015 in Berlin, zu der sich rund 80 Mitglieder und Gäste der Atlantik-Brücke im Haus der Commerzbank einfanden. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, und Eckhard Cordes, Vorsitzender des Vorstands beim Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft, erörterten in Vorträgen und einer anschließenden Paneldiskussion, wie der Westen […]
... mehr
„Are We Losing One Another?“ Vortrag und Diskussion mit Steven Erlanger
Am Dienstag, den 12. Februar 2015 versammelten sich rund 40 Mitglieder und Gäste der Atlantik-Brücke im Berliner Magnus-Haus zu einem Vortrag des US-amerikanischen Journalisten Steven Erlanger unter dem Titel „Are We Losing One Another? US-German Relations in the Era of Snowden, Putin and the Euro Crisis“. Erlanger, der seit August 2013 Chef des Londoner Büros […]
... mehr
Transatlantic Keynote Lecture mit Donna Brazile
Donna Brazile, Stellvertretende Vorsitzende der Demokraten, fand in ihrer Transatlantic Keynote am 13. November deutliche Worte: Die zurückliegende Wahlsaison sei hart gewesen und das Wahlergebnis für die Demokraten nur als Niederlage zu betrachten. Dennoch, so betonte sie vor etwa 90 Gästen in Berlin, ließen die Midterm Elections keine Rückschlüsse auf die Präsidentschaftswahlen 2016 zu. Mehrheitswechsel […]
... mehr
„Geostrategic Implications of Energy (In)Dependence“ – Vortrag von Sigmar Gabriel
Am 9. Oktober 2014 sprach Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor rund 90 Mitgliedern und Gästen der Atlantik-Brücke über die geostrategischen Aspekte von Energiepolitik. Die Frage der Energiesicherheit sei angesichts der gegenwärtigen Krisen im Nahen und Mittleren Osten sowie in der Ukraine hochaktuell. Gleichzeitig befinde sich die globale Energielandschaft im Wandel. Gerade das Wachstum der […]
... mehr
Remarks on my father Eric M. Warburg
My father was born in 1900 into a prominent Jewish banking family that had settled in Hamburg from the city of Warburg in 1649. The banking firm M.M. Warburg & Co. was founded in 1798 and experienced steady growth, particularly in the latter half of the 19th Century when the bank had established close ties […]
... mehr
Interview mit U.S. Botschafter John B. Emerson
Vor der letzten Rede des scheidenden U.S. Botschafter John B. Emerson in Deutschland, bei der Atlantik-Brücke, sprach Geschäftsführer Dr. David Deißner mit ihm über seine Zeit in Deutschland, seinen Umgang mit kontroversen Themen wie dem transatlantischen Handelsabkommen TTIP und der NSA-Affäre, über die Bedeutung der NATO und über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen unter Präsident […]
... mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.