Wirtschaft und Finanzen

Trouble Ahead for Transatlantic Commerce
Phil Levy argues that the USMCA is not a “done deal”; it does not provide a template for overcoming the administration's concerns; and there are serious indications of trouble for transatlantic commerce.
... mehr
“The trade war with China will be resolved within six months”
Frank Lavin, CEO der Export Now Incorporation, sieht in US-Präsident Trump den treibenden Faktor für eine Lösung des scharfen Konflikts zwischen den USA und China.
... mehr
“One of the key factors is our openness to the world”
Dr. Ailish Campbell fungiert als Kanadas Chief Trade Commissioner und zieht ein Jahr nach Inkrafttreten von CETA Bilanz: Das kanadisch-europäische Freihandelsabkommen werde zu 99 Prozent umgesetzt.
... mehr
US-Handelspolitik zwischen Eskalation und Dialog
Die Handelspolitik von Präsident Trump hält die Welt in Atem. Unser neues Dossier gibt einen Überblick über die Lage und zeigt Folgen der Handelskonflikte auf.
... mehr
China füllt das Finanzvakuum in Osteuropa
Chinas Investitionsstrategie in Osteuropa zeigt, dass die aktuelle Sicherheitsdebatte in Deutschland mit dem Fokus aufs Militärische zu kurz greift. Eine Analyse.
... mehr
Tax Policy Catches Up With the Future
The Wayfair decision is good news for state budgets as it allows states to access an additional source of sales tax revenue, argues tax expert Rick Minor. But it has international tax policy implications, as well. The Court’s analysis could advance the G-20 tax policy mandate to the OECD to craft a rule specifically for digital business models.
... mehr
A different take on trade (im-) balances
Rather than being a "rip-off", trade balances between the US and the EU represent different business models, argue Matthias Diermeier, Michael Hüther and Markos Jung in a paper for the Institut der Deutschen Wirtschaft.
... mehr
A Fairer Tax Approach for the Digital Age?
The Juncker Commission’s Proposal to tax digital activities could close some loopholes and appears to be gaining favor with Angela Merkel.
... mehr
Deutsche Autos zwischen den Fronten
Die deutsche Automobilindustrie ist auf Export angewiesen. Christian W. Pfrang, Lex Kolumnist der Financial Times, analysiert den Einfluss der Handelspolitik der USA und Chinas auf deren Geschäftsmodell.
... mehr
Zeit für ein transatlantisches Freihandelsabkommen 2.0?
TTIP liegt seit der Wahl von Donald Trump auf Eis. Doch die Verhandlungen waren schon vor der US-Wahl in Schieflage geraten – auch wegen der deutschen Debatte. Darum muss Europa auch sich selbst kritisch hinterfragen, bevor ein neuer Anlauf für ein transatlantisches Freihandelsabkommen gestartet werden kann.
... mehr
Die Tür ist für Gespräche noch geöffnet
Von Eveline Metzen. Präsident Trumps Unterzeichnung des Erlasses von Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte hat Wirtschaft wie Politik gleichermaßen in Unruhe versetzt. Diese einseitige protektionistische Maßnahme belastet die transatlantische Partnerschaft. Sie könnte eine Eskalationsspirale im weltweiten Handel in Gang setzen, an deren Ende es keine Gewinner gibt.
... mehr
„In einem Handelskrieg gibt es nur Verlierer“
Der Vorsitzende der Atlantik-Brücke spricht darüber, wie Deutschland und Europa auf die Zölle reagieren sollten, die die amerikanische Regierung auf Stahl und Aluminium erhebt.
... mehr
Steel Tariffs are a Distraction from Transatlantic Cooperation on China
Peter Rashish argues that the EU should make a case to the US for tariff exemptions, instead of going to the WTO. The focus of the transatlantic partners should be cooperation on China.
... mehr
10 Jahre Finanzkrise – „Derzeit liegen die Risiken eher in der Geopolitik“
BaFin-Präsident Hufeld spricht über Lehren aus der Finanzkrise, die Gefahren von Deregulierung und die Risiken, die geopolitische Instabilität für die Finanzmärkte birgt.
... mehr
Ein Zurück zum Status quo ante wird es nicht geben
Klaus-Dieter Frankenberger, Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zieht Bilanz über das erste Amtsjahr des 45. US-Präsidenten.
... mehr
„We need to listen to concerns about CETA“
Dr. Ailish Campbell, Chief Trade Commissioner of Canada, spricht über das Europäisch-Kanadische Handelsabkommen und die Zukunft von NAFTA.
... mehr
Transatlantische Handelspolitik ist Chinapolitik
Die US-Regierung kritisiert das globale Handelssystem als unfair. Notwendig ist ein Dialog darüber, mit welchen Mitteln der Westen gerade China gegenüber in Zukunft seine Interessen wahren kann.
... mehr
„We can work it out – or can we? Current challenges in Brexit talks“
Bei einem Vortrag in London am 8. November 2017 sprach Prof. Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank sowie Mitglied des Vorstands der Atlantik-Brücke, über die aktuellen Herausforderungen bei den Brexit-Gesprächen. Dr. Andreas Dombret_ Challenges in Brexit talks
... mehr
Der „neue Süden“, neue Bildungswege und alte Allianzen
Sechs Tage lang reiste eine Delegation der Atlantik-Brücke in die USA und traf Politiker, CEOs, Journalisten und Wissenschaftler in Charlotte, North Carolina und Washington, DC, um neue Eindrücke zu gewinnen und die transatlantischen Beziehungen zu stärken.
... mehr
Howard Dean: “That is not what America looks like”
Howard Dean, Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten 2004, spricht im Interview über die USA unter Präsident Trump.
... mehr
Konferenz spricht Probleme im Jubiläumsjahr offen an
Hunderte von Mitgliedern der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany haben sich anderthalb Tage Zeit genommen, um auf ihrer gemeinsamen Deutsch-Amerikanischen Konferenz den intensiven Austausch zu drängenden Fragen der transatlantischen Beziehungen zu suchen. Während der Konferenz, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt stattfand, orientierten sich die Teilnehmer an dem übergeordneten […]
... mehr
„Keine Rückkehr zum Protektionismus“ – Transatlantic Call mit David Lipton, Stellvertretender Direktor des IWF
Anlässlich des ersten Transatlantic Calls der Atlantik-Brücke hat Dr. Christian Pfrang, Lex Columnist der Financial Times in New York, Dr. David Lipton interviewt, der die Position des First Deputy Managing Director im Internationalen Währungsfonds (IWF) bekleidet. In ihrem Telefongespräch diskutierten sie über die G20 und deren neuen Anführer auf der Weltbühne, internationales Wachstum, die Bedeutung […]
... mehr
Governor Carney: Klimatragödie lässt sich abwenden
Die internationale Finanzdiplomatie befindet sich inmitten eines tiefgreifenden Strukturwandels. Mit dieser zentralen These eröffnete Mark Carney, Governor der Bank of England und Vorsitzender des Financial Stability Board (FSB), die XXIV. Arthur F. Burns Memorial Lecture der Atlantik-Brücke am 22. September 2016. Nach Einführungen von Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V., und Jens Weidmann, Präsident der […]
... mehr
XXIII. Arthur Burns Memorial Lecture
Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), hielt am 27. März 2012 vor rund 180 Mitgliedern und Gästen der Atlantik-Brücke die XXIII. Arthur Burns Memorial Lecture. Sein Vortrag über die Geldpolitik der EZB vor dem Hintergrund der internationalen Finanzkrise brachte in der Tradition der Lectures hochrangige Vertreter aus dem Wirtschafts- und Finanzbereich zu einer Auseinandersetzung […]
... mehr
Deutsch-Kanadische Konferenz 2016: Im Zeichen von CETA
Das Handelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada hätte auf dem EU-Kanada-Gipfel am 27. Oktober unterzeichnet werden sollen. Auf der Deutsch-Kanadischen Konferenz der Atlantik-Brücke sollte es direkt im Anschluss an den Gipfel um die nun vertieften Beziehungen zwischen Kanada und Europa gehen. Doch es kam anders: Durch die Blockade der belgischen Region Wallonie kam das […]
... mehr
Deutsch-Amerikanische Konferenz 2017: Konferenz spricht Probleme im Jubiläumsjahr offen an
Hunderte von Mitgliedern der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany haben sich anderthalb Tage Zeit genommen, um auf ihrer gemeinsamen Deutsch-Amerikanischen Konferenz den intensiven Austausch zu drängenden Fragen der transatlantischen Beziehungen zu suchen. Während der Konferenz, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt stattfand, orientierten sich die Teilnehmer an dem übergeordneten […]
... mehr
„Die Gesellschaft ist offener als je zuvor für ganz neue Ideen“
Interview mit Albert Wenger, Partner, Union Square Ventures, und Hans Raffauf, Co-Founder & COO, Clue Herr Wenger, Sie sind ursprünglich Deutscher, sind in die USA gegangen, um dort ein IT- Studium zu absolvieren, darauf folgte eine Firmengründung und Ihre Tätigkeit als Investor. Muss man diesen Schritt in die USA heute noch wagen oder kann man […]
... mehr
For Blue Collar Workers in the United States, Donald Trump’s Victory is Personal
By Nelson D. Schwartz For nearly a quarter of a century Robin Maynard has worked at the Carrier plant in Indianapolis, Indiana, building furnaces and creating a middle-class life for himself and his family. Indeed, Mr. Maynard’s hourly salary of $24 was enough to put his two eldest children through college, and he had high […]
... mehr
„Industrie 4.0 im Standortwettbewerb zwischen Deutschland, Europa und den USA“
Welche Chancen und Herausforderungen bringt die Digitalisierung mit sich? Darüber diskutierten Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Dr.-Ing. Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, und Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke am 3. März 2016 in Düsseldorf.
... mehr
TTIP-Podiumsdiskussion mit Friedrich Merz
Die Podiumsdiskussion der Atlantik-Brücke zum Thema „TTIP – eine unendliche Geschichte oder die letzte Chance für einen Abschluss?“ im Würth Haus Berlin hat etwa 70 Mitglieder, Young Leaders-Alumni und Gäste gleichermaßen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit den Verhandlungen um die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft animiert. Auf dem Panel schilderten Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V., […]
... mehr
„Deutschland ist ein unverzichtbarer Partner“
Mit Atlantik-Brücke Mitglied Simon Vaut sprach US-Botschafter John B. Emerson über den Besuch Präsident Obamas in Hannover, über die deutsche Flüchtlingspolitik, die Bedeutung von TTIP und darüber, warum Berlin ihn an Kalifornien erinnert. Herr Botschafter Emerson, sie waren bereits im Stab der Regierung Bill Clinton ein hochrangiger Mitarbeiter für Handelspolitik. Nun sind sie von Berlin […]
... mehr
Warum wir TTIP jetzt brauchen
Die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft kann ein wichtiger Hebel werden, um die Integrationsfähigkeit der deutschen Politik und Gesellschaft in Zeiten der Flüchtlingsherausforderung entscheidend zu erhöhen – von Prof. Dr. Burkhard Schwenker, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Atlantik-Brücke Nicht nur beim Blick auf TTIP, sondern auch in Sachen Flüchtlingskrise ist es an der Zeit, „groß“ zu denken. Wir […]
... mehr
Mitgliederreise USA 2015
Bei der diesjährigen Mitgliederreise in die USA erlebte die Atlantik-Brücke-Delegation zwei ganz unterschiedliche Seiten des Landes. In Washington, DC, führte die Gruppe vom 18.-20. Oktober Gespräche zu Politik und Finanzthemen; im Silicon Valley ging es vom 21.-23. Oktober um Entrepreneurship und Innovation.
... mehr
Selbst verschuldet
Die Börsenturbulenzen vom August zeigen, wie wenig sich Volkswirtschaften steuern lassen – von Roman Pletter, stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft, DIE ZEIT Als die an den Börsen der Welt gehandelten Unternehmen an einem Montag im August Hunderte Milliarden Euro an Wert verloren, war Paul Krugmans Kolumne schon gedruckt. Die Weltwirtschaft musste sich deshalb zunächst ohne den Rat […]
... mehr
„TTIP: Eine historische Chance für die transatlantische Partnerschaft?“
Vortrag & Diskussion mit Jeffrey Tessler (Deutsche Börse), Kathryn Ruemmler (Latham & Watkins), Prof. Dr. Michael Hüther (Institut der Deutschen Wirtschaft Köln) und Dr. Simone Peter (Bündnis 90/Die Grünen) Am 3. März kamen rund achtzig Mitglieder und Young Leaders-Alumni der Atlantik-Brücke in die Frankfurter Wertpapierbörse, um sich bei einem Vortrag und anschließender Podiumsdiskussion mit dem […]
... mehr
„Are We Losing One Another?“ Vortrag und Diskussion mit Steven Erlanger
Am Dienstag, den 12. Februar 2015 versammelten sich rund 40 Mitglieder und Gäste der Atlantik-Brücke im Berliner Magnus-Haus zu einem Vortrag des US-amerikanischen Journalisten Steven Erlanger unter dem Titel „Are We Losing One Another? US-German Relations in the Era of Snowden, Putin and the Euro Crisis“. Erlanger, der seit August 2013 Chef des Londoner Büros […]
... mehr
Warum wir Schiedsgerichte brauchen
Artikel von Friedrich Merz in der Frankfurter Allgemein Sonntagszeitung vom 8. Februar 2015. Link zum Artikel
... mehr
Transatlantic Keynote Lecture mit Donna Brazile
Donna Brazile, Stellvertretende Vorsitzende der Demokraten, fand in ihrer Transatlantic Keynote am 13. November deutliche Worte: Die zurückliegende Wahlsaison sei hart gewesen und das Wahlergebnis für die Demokraten nur als Niederlage zu betrachten. Dennoch, so betonte sie vor etwa 90 Gästen in Berlin, ließen die Midterm Elections keine Rückschlüsse auf die Präsidentschaftswahlen 2016 zu. Mehrheitswechsel […]
... mehr
„Geostrategic Implications of Energy (In)Dependence“ – Vortrag von Sigmar Gabriel
Am 9. Oktober 2014 sprach Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor rund 90 Mitgliedern und Gästen der Atlantik-Brücke über die geostrategischen Aspekte von Energiepolitik. Die Frage der Energiesicherheit sei angesichts der gegenwärtigen Krisen im Nahen und Mittleren Osten sowie in der Ukraine hochaktuell. Gleichzeitig befinde sich die globale Energielandschaft im Wandel. Gerade das Wachstum der […]
... mehr
Remarks on my father Eric M. Warburg
My father was born in 1900 into a prominent Jewish banking family that had settled in Hamburg from the city of Warburg in 1649. The banking firm M.M. Warburg & Co. was founded in 1798 and experienced steady growth, particularly in the latter half of the 19th Century when the bank had established close ties […]
... mehr
„Enhancing International Collaboration among Global Financial Markets“ mit Rodge Cohen und Martin Blessing
Am 14. Mai kam die Arbeitsgruppe Wirtschaft, Finanzen und Märkte in den Räumen der Commerzbank AG in Frankfurt am Main zusammen. Rodge Cohen, Senior Chairman bei Sullivan & Cromwell LLP, den die Financial Times „one of the biggest players on Wall Street“ genannt hat, sprach über die Problematik von Banken, die „too big to fail“ […]
... mehr
Vertrauen als Wachstumsfaktor
Professor Dr. Andreas Dombret bei der Arbeitsgruppe Wirtschaft, Finanzen und Märkte Wie eng Wirtschafts- und Finanzpolitik miteinander verknüpft sind, unterstrich der Vortrag von Professor Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, am 20. Februar bei einem Treffen der Arbeitsgruppe Wirtschaft, Finanzen und Märkte im Berliner Magnus-Haus. In seinem Vortrag ging Professor Dombret der […]
... mehr
Interview mit U.S. Botschafter John B. Emerson
Vor der letzten Rede des scheidenden U.S. Botschafter John B. Emerson in Deutschland, bei der Atlantik-Brücke, sprach Geschäftsführer Dr. David Deißner mit ihm über seine Zeit in Deutschland, seinen Umgang mit kontroversen Themen wie dem transatlantischen Handelsabkommen TTIP und der NSA-Affäre, über die Bedeutung der NATO und über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen unter Präsident […]
... mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.