Meldung

Atlantik-Brücke trauert um George H. W. Bush

Atlantik-Brücke trauert um George H. W. Bush George H. W. Bush mit Friedrich Merz bei der Verleihung des nach ihm benannten Bush Awards Foto: Evan Sisley

Die Atlantik-Brücke trauert um George Herbert Walker Bush. Mit ihm verlieren wir einen engen Freund Deutschlands und einen überzeugten Transatlantiker. Er war ein mutiger Vorkämpfer der freien Welt, ohne dessen historischen Weitblick die deutsche Wiedervereinigung nicht möglich gewesen wäre. Deutschland ist diesem herausragenden Präsidenten daher zu besonderem Dank verpflichtet.

“We know what works: Freedom works. We know what’s right: Freedom is right”, so George H. W. Bush in seiner Antrittsrede als US-Präsident im Jahr 1989. Bereits kurze Zeit später sollten seinen Worten Taten folgen: Die Perspektive eines wiedervereinigten Deutschlands war unter den europäischen Alliierten umstritten, doch George H. W. Bush trieb sie entschlossen voran.

Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke, sagte: „George Bush wird uns als ein besonnener, mutiger und historisch weitsichtiger Präsident für immer in Erinnerung bleiben. In einer Zeit der historischen Umbrüche stand er unserem Land zur Seite. Er war ein Vorkämpfer einer multilateralen und liberalen Ordnung, der Vertrauen in seine politischen Partner setzte und diesen mit Respekt begegnete – eine staatsmännische Haltung, mit der er Geschichte schrieb und die uns bis heute als Vorbild dient.“

Der Präsident schätzte und vertraute Deutschland als Partner in Europa und war überzeugt, dass ein wiedervereinigtes freies Deutschland der Rolle als „partner in leadership“, die er schon 1989 formulierte, noch besser nachkommen können würde.

Für seine Verdienste um die deutsche Wiedervereinigung und die Freundschaft zwischen Deutschland, Europa und den Vereinigten Staaten verlieh die Atlantik-Brücke dem ehemaligen Präsidenten am 28. August 2015 den nach ihm benannten George H. W. Bush Award. „George Bush hat mit großem persönlichen Einsatz deutlich gemacht, dass die USA Deutschland als Freund und Partner ansehen“, erläuterte damals Friedrich Merz die Auszeichnung.

Einen Nachruf unseres Vorstandsmitglieds Botschafter Wolfgang Ischinger auf George H. W. Bush lesen Sie hier.

 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.