Allgemein

Deutsch-Kanadische Konferenz 2013

75 deutsche, kanadische und amerikanische Mitglieder und Freunde der Atlantik-Brücke nahmen an der Deutsch-Kanadische Konferenz teil, die vom 22.-24. Mai 2013 in München stattfand. Die Diskussion drehte sich um die Themen Innovation und Produktivität, Handel, deutsch-kanadische Beziehungen und Bildung. Das Hauptthema der Konferenz, „Innovation und Produktivität“ wurde über die Dauer von zweieinhalb Tagen aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln von den Teilnehmern aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und den Medien beleuchtet. Intensive Gespräche am runden Tisch gehörten ebenso zum Programm wie abendliche Dinner-Veranstaltungen im festlichen Rahmen und ein Vor-Ort-Besuch bei EADS Innovation Works in Ottobrunn.

Den gemeinsamen Vorsitz der Konferenz übernahmen Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke, und Tom Jenkins, Executive Chairman und Chief Strategy Officer der OpenText Corporation.

Die diesjährige Konferenz wurde in Kooperation mit den kanadischen Partnern der Atlantik-Brücke organisiert und von der OpenText Corporation, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften e.V. (acatech), der Botschaft von Kanada in Berlin sowie dem Kanadischen Konsulat und den Regierungsvertretungen von Québec und Ontario in München unterstützt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.