New Bridge Program

„In Europa bin ich automatisch die Amerikanerin“

Die Fellows des New Bridge Program der Atlantik-Brücke bringen neue Ideen und Sichtweisen in die transatlantische Debatte ein. In diesem Video erzählt Catt Phan, eine Kommunikationsmanagerin aus Fountain Valley, Kalifornien, von ihren Erfahrungen als vietnamesische Einwanderin, spricht darüber, was sie sich vom New Bridge Program erhofft und wie Reisen ins Ausland ihr Selbstverständnis als Amerikanerin verändert haben. Nach Europa zu kommen war für sie sehr aufschlussreich: „Selbst wenn ich den Status quo in Amerika in Frage stelle und mich für sozialen Wandel einsetze, fühle ich mich stolz und demütig bei der Vorstellung, eine Vertreterin der Vereinigten Staaten zu sein.“

Mit dem New Bridge Program möchte die Atlantik-Brücke mehr Amerikaner und Amerikanerinnen für Europa begeistern, neue Ideen anregen und eine starke transatlantische Gemeinschaft aufbauen. Die engagierten jungen Amerikanerinnen und Amerikaner, die Europa im Rahmen eines intensiven 10-tägigen Studienprogramms besuchen, werfen wichtige Fragen auf, bereichern den Dialog und setzen sich für Veränderungen ein, während sie die Gelegenheit erhalten, in die gesellschaftlichen, außenpolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Debatten in Deutschland und Europa einzutauchen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.