Klima und Energie

Reforging the Transatlantic Energy Alliance: From Sanctions towards Cooperation

 

Der Streit über die Erdgaspipeline Nord Stream 2 hat die transatlantischen Beziehungen auf die Probe gestellt. In einer virtuellen Podiumsdiskussion der Atlantik-Brücke sprachen unsere Gäste darüber, welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden können, um die tiefgreifenden Differenzen bei dieser und anderen energiepolitischen Fragen zwischen den USA und der Europäischen Union zu überwinden und ob das erneuerte Engagement der Vereinigten Staaten im Kampf gegen den Klimawandel als Grundlage für eine neue transatlantische Partnerschaft dienen kann.

Unsere Gesprächsteilnehmer waren:

Botschafter Richard Burt, ehemaliger US-Botschafter in Deutschland; McLarty Associates Ambassador

Botschafter Daniel Fried, ehemaliger US-Botschafter in Polen; Weiser Family Distinguished Fellow, Atlantic Council

Mario Mehren, CEO, Wintershall Dea GmbH

Botschafter Janusz Reiter, ehemaliger Botschafter Polens in den USA und Deutschland; Gründer, Center for International Relations, Warschau

und Dr. Kirsten Westphal, Senior Associate, Forschungsgruppe Globale Fragen, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Prof. Dr. Friedbert Pflüger, CASSIS, Universität Bonn; Geschäftsführender Gesellschafter, Bingmann Pflüger International GmbH, moderierte die Diskussion.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit Energiespräch am Reichstag statt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.