Allgemein

Young Leaders New Year’s Reunion 2017

Zum fünften Mal waren die Young Leaders-Alumni der Atlantik-Brücke zum Auftakt des Jahres zur New Year’s Reunion eingeladen. Etwa 100 Alumni aus den Programm-Jahrgängen 1973 bis 2016 kamen am 14. Januar im Commerzbank-Tower in Frankfurt zusammen. Die bevorstehende Amtseinführung Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten und Einschätzungen zur künftigen Außenpolitik der USA bestimmten die Gespräche. US-Generalkonsul James Herman betonte zum Auftakt der Reunion, dass die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen größer denn je sei.

Die kritische Wahrnehmung der traditionellen Medien in großen Teilen der Öffentlichkeit und die Zukunft des Journalismus waren Thema einer Paneldiskussion zwischen Michael Kolz, Stellvertretender Programmgeschäftsführer von Phoenix/ZDF, und Kevin O’Brien, Chefredakteur der Handelsblatt Global Edition. Beide waren überzeugt, dass Journalismus, der sich durch sorgfältige Recherche und hohe Ansprüche auszeichnet, auch weiterhin eine wichtige gesellschaftliche Rolle einnehmen wird.

Am Finanzplatz Frankfurt durfte aber auch ein Gespräch über die Bedeutung von Fintechs nicht fehlen. Professor Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank und Schatzmeister der Atlantik-Brücke, diskutierte mit Martin Wiesmann, Managing Director & Vice Chairman of Investment Banking EMEA, J.P. Morgan, Miriam Wohlfarth, Founder & Managing Director des Fintechs RatePay, und Jörg Hessenmüller, Head of Group Development & Strategy der Commerzbank darüber, wie kleine Fintech-Unternehmen etablierten Banken Konkurrenz machen, welche Rolle der Staat bei der Förderung von Innovation spielt und wie die Entwicklung von Fintechs in Deutschland im Vergleich zu anderen Nationen zu bewerten ist. Das gemeinsame Abendessen im Restaurant Margarete nutzten die Young Leaders-Alumni zum generationenübergreifenden Networking.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Atlantik-Brücke RECAP.